Impressum

  |  

Sie sind hier:  >> Startseite 


Musto Performance Skiff EM Tag - 4

Zieher vom Pech verfolgt!
Nicolas Duchoud setzt sich an die Spitze!

Bei perfekten Bedingungen konnten heute vier Wettfahrten gesegelt werden!
Bei thermischem Rosenwind konnten heute gleich vier Wettfahrten bei acht bis zwölf Knoten Wind (zwei bis drei Beaufort) gesegelt werden. Für die Teilnehmer ein absolutes Highlight.
Pech hatte Moritz Zieher, der im Zwischenkalessement heute Morgen an zweiter Stelle lag: in der ersten Tageswettfahrt wurde er beim Start eingeklemmt und kam nicht mehr weiter nach vorne als zum 13. Platz. In der zweiten Tageswettfahrt ging er in Führung – kurz vor dem Ziel verhakte sich das Trapezseil mit dem langen Pinnenausleger und Zieher fiel auf den 11. Platz zurück. In der dritten Wettfahrt segelte er entnervt und wurde nur 24. In der letzten war er an der ersten Wendemarke nicht schlecht – dann riss das Gennakerfall, jenes Seil das das bunte Vorwindsegel nach oben zieht, und Zieher musste aufgeben. Damit bleibt Zieher zwar bester Österreicher, fällt aber auf den elften Platz des Zwischenklassements zurück. „Morgen und übermorgen sind noch fünf Wettfahrten zu segeln, da ist noch einiges drinnen. Ein zweites Streichresultat kommt auch noch dazu“, gibt sich Moritz Zieher nach wie vor optimistisch.
Mit den Plätzen Eins, Drei, Drei und Elf nutzte Nicolas Duchoud (SUI) seine Chance und setzte sich an die Spitze des Feldes.
Direkt hinter ihm liegt Jamie Hilton (GBR), der in der letzten Wettfahrt von der Jury wegen Verwendung unerlaubten Vortriebs disqualifiziert wurde.
Daniel Henderson (GBR) komplettiert das Führungstrio.

 

 

Impressum

  |